Chirotherapie

Chirotherapie ist eine mit den Händen durchgeführte Behandlungstechnik, die bei reversiblen funktionellen Störungen des Stütz- und Bewegungsapparates eingesetzt wird. Im Gegensatz zu der herkömmlichen Chiropraktik wurden die Handgriffe der Chirotherapie nach wissenschaftlichen und medizinischen Überlegungen verbessert, um die Gefahr einer Schädigung des Patienten zu minimieren.

Es werden zwei Behandlungstechniken unterschieden:
Die Mobilisationsbehandlung wird bei Gelenksfunktionsstörungen (Blockierungen oder Schrumpfung des Kapselbandapparates, Muskelverkürzungen) zur Verbesserung der Beweglichkeit eingesetzt. Die Bewegung besteht aus passiv wiederholten Aktionen in die eingeschränkte Bewegungsrichtung. Ein Impuls bleibt aus.

Die Manipulation ist eine Behandlungstechnik, die mit kurzen gezielten Bewegungsimpulsen mit hoher Geschwindigkeit und kurzem Bewegungsausschlag durchgeführt wird. Hierbei kann es zu dem charakteristischen „Knacken“ kommen. Für die Therapie ist dieses Geräusch nicht erforderlich.

Die Chirotherapie mit Manipulation an der Wirbelsäule wird nur an Ärzte unterrichtet. Sie tragen die Zusatzbezeichnung Arzt für Chirotherapie.




Telefon: 0661 / 86 97 87 48


Aktualisiert am: 23.01.2018