Neuraltherapie

Die Neuraltherapie ist ein naturheilkundliches Verfahren, bei dem Erkrankungen durch Einspritzen eines Lokalanästhetikums (lokal wirkendes Betäubungsmittel (Procain oder ein moderner Nachfolger)) behandelt werden. Nach Huneke besteht ein Gleichgewicht (Homöostase) als Regelkreis. Die Grundfunktion des vegetativen Nervensystems steuert über Sympatikus und Parasympatikus den Organismus und seine Lebensfunktionen. Durch Eingriffe in das Regelsystems können Dysbalancen ausgeglichen werden und eine ganzheitliche Regulation hergestellt werden. Die mit Abstand einfachste Anwendung dieser Therapieform ist die oft angewendete Quaddelbehandlung. Darüber hinaus werden Triggerpunktbehandlungen, Nervenwurzelblockaden, Ganglionblockaden und intravenöse Injektionen je nach Beschwerdebild eingesetzt.




Telefon: 0661 / 86 97 87 48


Aktualisiert am: 23.01.2018